Die Kitzinger & infranken über den Norit-Cup 2012

logo infranken
Der Club gewinnt  Dettelbacher Turnier

Der 1. FC Nürnberg gewann am Sonntag den Norit-Cup in Dettelbach. Das U16-Team der Clubberer schlug im Endspiel Tennis Borussia Berlin mit 4:2. Im kleinen Finale gewann Bayern München mit 1:0 gegen den 1. FC Kaiserslautern.



Hallenfußball vom Allerfeinsten boten die beiden Tage des 15. Norit-Cups des SC Dettelbach und Dettelbach und Ortsteile. Die creme de la creme des deutschen U16-Nachwuchses präsentierte schon in der Vorrunde am Samstag  technisch hohen und schnellen Hallenfußball. Bereits in dieser Runde ging es auch ganz schön rustikal zur Sache.Die Münchner Bayern kamen lediglich als Gruppenzweiter in die Endrunde, sie mussten im entscheidenden Spiel um den Gruppensieg in letzter Minute eine 1:2-Niederlage gegen Tennis Borussia Berlin hinnehmen und den Hauptstädtern den Vortritt lassen. Zuvor hatten beide Teams den Gastgeber Dettelbach und Ortsteile mit 7:0 (Bayern) und 7:1 (Berlin, Dettelbacher Tor Jakob Haupt) bezwungen. Dettelbachs Keeper Maximilian Kühn hielt gut dagegen,  musste aber die Überlegenheit der Gäste anerkennen. Für Jubel sorgte auch der 1. FC Nürnberg, der Titelverteidiger 1. FC Köln eine  4:1-Niederlage verpasste. Eine starke Leistung boten die Schnüdel, die zwar gegen Kaiserslautern mit  0:2 unterlagen, aber Bremen in einer rassigen Partie mit 4:3 schlugen. Auch Greuther Fürth musste sich der FC Schweinfurt 05 nur mit 1:2  beugen. Nach der Zwischenrunde und der Endrunde bestritten der Club und Kaiserslautern das erste Halbfinale, das Nürnberg mit 3:1 gewann. Tennis Borussia Berlin musste nach torlosem Spiel gegen die Bayern ins Sieben-Meter-Schießen, das die Münchner mit 1:3 verloren. Die Bayern, die letztes Jahr im Finale standen, müssen somit weiter auf ihren ersten Turniersieg beim Norit-Cup warten.